Im Forschungsbereich der Berliner Feuerwehr wird sehr kurzfristig und leider nur befristet bis zum 30.09. (eventuell bis 31.12.2020) eine Unterstützung im Umfang von 19,5 Wochenstunden gesucht. Voraussetzung ist ein Bachelorabschluss.

Es handelt sich um das Projekt Charly BOS. CHARLY BOS steht für „Chaos Driven Situations Management Retrieval System für Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben“. Charly wurde ursprünglich mit der Bundeswehr entwickelt, um als computerbasierte interaktive  Trainingsplattform primär-präventiv der Entwicklung und Chronifizierung von Posttraumatischen Belastungsstörungen (PTBS) vorzubeugen.

Im Verbundprojekt Charly BOS werden die Trainingsinhalte für feuerwehrtechnische Einsatzkräfte weiterentwickelt, perspektivisch könnte das  Trainingsprogramm für andere Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben modifiziert werden, z.B. die Polizei.

Unterstützung wird in folgenden Tätigkeitsfeldern benötigt:

Nachbereitung der Nutzerevaluation, Öffentlichkeitsarbeit für das Projekt z.B. Erstellen einer Projektbroschüre,  allgemeine projektbezogene Tätigkeiten wie Berechnungen im Zusammenhang mit der Mittelabforderung;  Vorbereiten und Nachbereiten von Reisen zu Fachkongressen und Partnertreffen.

Wer Interesse hat, soll sich mit einem kurzen Motivationsschreiben, Lebenslauf und Nachweis über den Bachelorabschluss per Mail direkt an Frau Kaczmarek (Sabina.Kaczmarek[@]berliner-feuerwehr.de) wenden.

Kategorien: AktuellesAllgemein